News

Robert Downey Jr. verzichtet auf letzte Oscar-Chance als Iron Man

Eintrag vom von Claudia Dlapa

Viele Schauspieler wünschen sich nichts sehnlicher als für ihre Leistung mit dem begehrtesten Filmpreis der Welt ausgezeichnet zu werden. Nicht so der gefeierte Iron Man-Darsteller!

Avengers: Endgame kann ohne Zweifel bereits als der sensationellste Superhelden-Blockbuster des Jahres bezeichnet werden. Marvel hat der Fan-Gemeinde im vergangenen April ein fabulöses Finale der dritten Phase des MCU präsentiert, das sich nicht zuletzt dank einer grandiosen Abschiedsvorstellung von Robert Downey Jr. als Iron Man nachhaltig ins Gedächtnis eingebrannt hat. Doch einen Oscar möchte der Darsteller lieber keinen für seinen legendären Einsatz als Avenger – wie er nun in der Howard Stern Show zugegeben hat, hat er eine Initiative von Disney/Marvel, den Darsteller mit einer Kampagne für das Oscar-Rennen in Stellung zu bringen, abgelehnt.

Howard Stern hatte das Thema angesprochen, nachdem sich Iron Man-Fans massiv darüber aufgeregt hatten, dass sie Downey Jr.s Name nicht auf einer von Marvel veröffentlichten Liste möglicher Oscar-Kandidaten finden konnten. Gründe für seine Entscheidung, die interne Nominierung abzulehnen, gab der 9-fache MCU-Darsteller allerdings keine an. Zweimal war er als Schauspieler bereits für einen Oscar nominiert: 1993 für seine Performance in Chaplin und 2009 für Tropic Thunder – beide Male ging er allerdings ohne Preis nachhause.

Dass Robert Downey Jr. aufgrund der ausbleibenden Kampagne keine Chancen auf einen Oscar hat, ist damit aber natürlich nicht gesagt. Letztendlich entscheidet nämlich wie immer die Academy darüber, in welcher Kategorie sie welchen Star für eine Oscar-Auszeichnung in Erwägung zieht. Offiziell vorgeschlagen wurde Avengers: Endgame von Marvel jedenfalls in den Kategorien "Bester Film", "Beste Regie", "Bestes adaptiertes Drehbuch", "Bester Schnitt", "Bestes Produktionsdesign", "Bestes Kostümdesign", "Bester Soundmix", "Bester Tonschnitt", "Beste visuelle Effekte" sowie "Beste Filmmusik". Bis 13. Jänner 2020 müssen wir uns noch gedulden – dann werden die tatsächlichen Nominierten für die kommende Oscar-Verleihung von der Academy bekannt gegeben.

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.