Filminfo zu

Das Zauberflugzeug

L' avion

Drama, Fantasy, Kinderfilm. Deutschland, Frankreich 2006. 100 Minuten.

Regie: Cédric Kahn
Mit: Isabelle Carré, Roméo Botzaris, Vincent Lindon

Das Weihnachtsgeschenk seines toten Vaters hilft einem kleinen Jungen, das Lachen und das Leben wiederzufinden: Cedric Kahns (L’ennui, Roberto Succo) berührender Kinderfilm mit Franko-Starbesetzung.

Filmstart: 1. Mai 2009

Nichts hat sich der achtjährige Charly (Roméo Botzaris) mehr zu Weihnachten gewünscht als ein Fahrrad. Doch sein Vater Pierre (Vincent Lindon), der als viel beschäftigter Flugzeugingenieur sowieso immer das Gefühl hat, seinen Sohn zu vernachlässigen, wollte nicht einfach etwas kaufen - sondern hat mit viel Liebe ein wunderschönes Flugzeugmodell für Charlie gebaut. Aber Liebe hin oder her: Ein Flugzeug ist kein Fahrrad, Charlie ist bitter enttäuscht, wie das nur ein Kind sein kann. Und das Ding landet oben auf dem Kleiderschrank.

Kurz darauf stirbt Pierre bei einem Unfall. Charlie ist geschockt, aber er kann nicht begreifen, dass er seinen Vater nie, nie wiedersehen wird. Und dann holt er das Flugzeug vom Schrank und schläft mit ihm ein. Als er am nächsten Morgen aufwacht, steht es allerdings wieder oben am Schrank. Ein Zauberflugzeug? Charlie nimmt es überallhin mit, auch in die Schule, wo er dafür von den anderen ausgelacht wird - doch als ihm jemand das Flugzeug wegnimmt, fliegt es tatsächlich von selbst wieder zu ihm zurück.

Charly ist fasziniert, Charlies Mutter Caterhine (Isabelle Carré) dagegen besorgt bis bestürzt: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, sperrt sie das Flugzeug weg und fragt sich, wie man als verantwortungsvolle Mutter mit einem traumatisierten Kind umgeht, das auch noch anfängt, zu fantasieren. Ja, und am nächsten Tag liegt das Flugzeug wieder in Charlys Bett ...

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Das Zauberflugzeug
Originaltitel L' avion
Genre Drama/Fantasy/Kinderfilm
Land, Jahr Deutschland/Frankreich, 2006
Länge 100 Minuten
Regie Cédric Kahn
Drehbuch Cédric Kahn, Ismaël Ferroukhi
Kamera Michel Amathieu
Schnitt Noelle Boisson
Musik Gabriel Yared
Produktion Dirk Beinhold, Marc Missionier, Olivier Delbosc
Darsteller Isabelle Carré, Roméo Botzaris, Vincent Lindon, Alicia Djémal
Verleih Einhorn Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.