Filminfo zu

Es begann im September

Autumn in New York

Drama. USA 2000. 103 Minuten.

Regie: Joan Chen
Mit: Richard Gere, Elaine Stritch, Winona Ryder

Zu Herzen gehende Liebesgeschichte mit Richard Gere und Winona Ryder: Ein alternder Playboy verliebt sich in ein blutjunges, todkrankes Mädchen.

Endlich ist Richard Gere wieder der, als den wir ihn alle lieben: Der charmante und unverschämt fesche Mann für gewisse Stunden. Als wohlhabender Playboy Will Keane flattert er wie ein Schmetterling von einer zur anderen, und dass so manche zarte Knospe mit gebrochenem Herz frühzeitig verwelkt, kümmert ihn trotz seiner bereits 49 Jahre wenig.
Eines Tages - gerade als Will die Schöne der letzten Nacht loszuwerden versucht - fällt sein geübtes Auge erstmals auf die bildhübsche Charlotte (Winona Ryder). Also kocht er das junge Ding mit allen nur erdenklichen Tricks ein, und nach einem wundervollen Abend wie im Märchen landet Charlotte in Wills traumhafter Designer-Loft. Beim Frühstück danach kommt Will dann wie so oft mit seinem "Keine Verpflichtungen"-Vortrag. Und ist reichlich verblüfft, als ihm Charlotte lieb lächelnd zustimmt. Charlotte kann sich nämlich auf gar keinen Fall eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Sie hat keine Zukunft - Charlotte hat wegen eines inoperablen Herzfehlers nicht mehr lange zu leben.
Charlottes Geständnis wirft den sonst so selbstsicheren Will völlig aus der Bahn. Er kann doch jetzt nicht so tun, als ob nichts gewesen wäre - also kauft er erst Mal Blumen und macht sich auf zu Charlotte. Sie verbringen kostbare Zeit miteinander, und schließlich muss sich Will eingestehen, dass er sich mit Haut und grauen Haaren in Charlotte verliebt hat. Verliebt! Er! Das neue, ungewohnte Gefühl mischt sich mit der verzweifelten Hoffnung, Charlotte retten zu können. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um einen Arzt zu finden, der die für unmöglich gehaltene Operation wagen würde. Charlotte hingegen hat mit ihrem Schicksal längst Frieden geschlossen und möchte die kurze Zeit, die ihr bleibt, so intensiv wie möglich erleben.
Man ist immer so jung, wie man sich fühlt. "Was Will und Charlotte erleben, ist Liebe. Da spielen Geschlecht und Alter keine Rolle mehr. Das ist etwas, das die Seele berührt und uns auf die Probe stellt, was man leisten kann - egal, ob man 20 oder 45 Jahre alt ist", meint Regisseurin Joan Chen über Es begann im September, ihre erst zweite Regiearbeit - die mittlerweile 39-jährige wechselte nach einer langen, höchst erfolgreichen Karriere als Schauspielerin in den Regiestuhl. Und auch Kino-Fee Winona Ryder war völlig beseelt von der bewegenden Love-Story: "Ich hatte noch nie zuvor ein Drehbuch gelesen, das einerseits eine so wundervoll gefühlvolle Schnulze ist, andererseits aber völlig originell und unabgenutzt wirkt!"

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Es begann im September
Originaltitel Autumn in New York
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2000
Länge 103 Minuten
Regie Joan Chen
Drehbuch Allison Burnett
Kamera Changwei Gu
Schnitt Ruby Yang
Musik Gabriel Yared
Produktion Ted Tannebaum, Tom Rosenberg
Darsteller Richard Gere, Elaine Stritch, Winona Ryder, Sam Trammell, J. K. Simmons, Sherry Stringfield, Anthony LaPaglia, Vera Farmiga, Jill Hennessy, Mary Beth Hurt
Verleih Concorde Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.