Filminfo zu

Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt

L'instinct de mort

Action, Biografie, Thriller. Frankreich 2008. 113 Minuten.

Regie: Jean-François Richet
Mit: Cécile De France, Vincent Cassel

Gangster, Mörder, Frauenheld. Der charismatische Vincent Cassel ist der perfekte Hauptdarsteller für die spektakuläre 2-teilige Verfilmung der Autobiographie des legendären französischen Verbrechers Jacques Mesrine.

Filmstart: 12. Juni 2009

Er war ein Outlaw in jedem Sinne des Wortes, ein großspuriger Hitzkopf, der sich keiner Gewalt beugen wollte und doch die Gewalt als sein wichtigstes Werkzeug einsetzte. Und er war ein Mann der Ehre. Wenn er sich über das Gesetz stellte, dann nicht nur aus Gier, sondern aus Prinzip: Einmal entführte und folterte er einen Journalisten, weil Mesrine nicht gefiel, was der über ihn schrieb. Der Mann überlebte nur knapp.

Mesrine, geboren 1936, kam aus einer unauffälligen, bürgerlichen Familie, war aber schon in der Schule ein Problemfall, und nach einem traumatischen Erlebnis während des Algerienkriegs ließ er endgültig jede Bereitschaft fahren, sich nach irgendwelchen Regeln zu richten - er schrieb seine eigenen, und das mit Blut. Seinen ersten Mord beging er, als die Prostituierte, in die er sich verliebt hatte, von ihrem Zuhälter misshandelt wurde - Jacques' Rache war ebenso grausam wie nachhaltig. Der Mord wird ihm aber nie nachgewiesen. Er versuchte sich anschließend sogar an einer "normalen" Existenz, heiratete und wurde mehrfacher Vater - doch lange hielt er das Kleinbürgerdasein nicht durch. Im Laufe seiner kriminellen Karriere, die ihn bis nach Kanada, in die USA und sogar nach Venezuela führte, ließ er nichts aus, wurde zum meistgesuchten Mann Frankreichs. Aber er war nicht nur Staatsfeind Nr. 1, sondern auch Medienstar erster Klasse: Jedes Kind kannte seinen Namen und die Geschichten seiner brutalen Coups, spektakulären Gefängnisausbrüche und zahllosen Amouren - und um sicher zu gehen, dass die Nachwelt auch von seinen Taten erfuhr, von denen die Polizei nichts wusste, veröffentlichte Mesrine 1977 während eines Gefängnisaufenthalts seine Autobiographie L'instinct de mort (in Deutsch erschienen unter dem Titel Der Todestrieb: Autobiographie eines Staatsfeindes, Anm.), die sich glänzend verkaufte - und damit Anlass für ein eigenes Gesetz wurde, die "Loi Mesrine": Ab nun war es verboten, mit Berichten seiner eigenen Verbrechen Geld zu verdienen. Der Todestrieb ist auch die Vorlage für Jean-François Richets groß angelegte und toll besetztes Biopic - neben dem immer wieder großartigen Vincent Cassel spielen Gérard Depardieu, Mathieu Amalric, Cécile de France, Samuel Le Bihan oder Ludivine Sagnier. Weil Richet die unglaublich bewegte Lebensgeschichte dieses seltsamen Mannes nicht gnadenlos kürzen wollte, entschied er sich statt dessen für einen Film in Überlänge - im Kino läuft Public Enemy No. 1 daher als Zweiteiler.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt
Originaltitel L'instinct de mort
Genre Action/Biografie/Thriller
Land, Jahr Frankreich, 2008
Länge 113 Minuten
Regie Jean-François Richet
Drehbuch Abdel Raouf Dafri, Jean-François Richet nach der Autobiographie von Jacques Mesrine
Kamera Robert Gantz
Schnitt Hervé Schneid
Musik Marcus Trumpp
Produktion Thomas Langmann
Darsteller Cécile De France, Vincent Cassel, Gérard Depardieu, Elena Anaya, Gilles Lellouche, Roy Dupuis, Leila Bekhti, Olivier Gourmet
Verleih Senator Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

geiler Action-Thriller

Vincent Cassel in einer wahnsinns Rolle! Der Film hat Action, Spannung und dadurch dass er autobiografisch ist, ist er gleich nochmal so aufregend. Ich bin schon gespannt wie er weiter geht am Freitag!

24. Juni 2009
13:10 Uhr

von Knolli6

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.