Filminfo zu

Lebenszeichen - Proof of Life

Proof of Life

Thriller. USA 2000. 135 Minuten.

Regie: Taylor Hackford
Mit: David Morse, Meg Ryan, Russell Crowe

Pure Spannung, wenn Russell Crowe als Entführungs-Spezialist versuchen muss, David Morse aus den Händen von Drogenhändlern zu befreien, und sich dabei in dessen Frau, Meg Ryan, verliebt!

In der Ehe der Bowmans kriselt es. Alice Bowman (Meg Ryan) sehnt sich nach ihrem Leben in ihrer Heimat, den Vereinigten Staaten, zurück. Ihr Ehemann Peter (David Morse) dagegen verschleppt sie auch noch in die entlegensten Weltgegenden, weil er dort seine Karriere als Ingenieur vorantreiben will. Seit einigen Monaten befinden sich die beiden in Kolumbien, wo Peter bei einem Dammbauprojekt beschäftigt ist. Doch eines Morgens, nach einem heftigen Streit mit seiner Frau Alice, geschieht das Unfassbare: Auf seinem Weg zur Arbeit gerät Peter in einen Hinterhalt und wird von einheimischen Guerillas verschleppt. Alice ist wie gelähmt, und noch mehr geschockt, als sie Lösegeldforderungen bekannt werden. Drei Millionen Dollar verlangen die Terroristen für Peters Freilassung. Wie soll Alice soviel Geld auftreiben? Verzweifelt sucht sie Hilfe. Doch alles scheint sich gegen sie verschworen zu haben. Denn die Versicherung der Firma ihres Mannes für solche Entführungsfälle wurde bereits vor Monaten aus Kostengründen aufgelöst. Und auch die kolumbianischen Behörden scheinen nicht gerade vertrauenerweckend. Erst als sich der auf Lösegeldverhandlungen spezialisierte Terry Thorne (Russell Crowe) einschaltet, schöpft Alice neue Hoffnung. Thorne gilt seit Jahren als Experte für so genannte "K & R"-Fälle. Wobei "K & R" für Kidnapping & Ransom steht, was auf deutsch soviel bedeutet wie "Entführung und Lösegeld".
Doch selbst Terry Thorne scheint auf Granit zu beissen. Die Verhandlungen mit den unberechenbaren Entführern ziehen sich in die Länge. Alice ahnt nicht, dass ihr Mann Peter von einem Lager in den Anden in den Dschungel ziehen muss und währenddessen von den brutalen Guerillas physisch und psychisch gequält wird. Sie klammert sich an Thorne. Einerseits hofft sie, dass es ihm doch noch gelingt, ihren Mann zu befreien. Andrerseits ist sie von ihm fasziniert. Und wenn man bedenkt, dass ihre Ehe ohnehin schon ein Martyrium war, dann ist es verständlich, dass sie sich mit der Zeit in den attraktiven und interessanten Entführungsspezialisten verliebt.
Verliebt hat sich die Alice-Darstellerin Meg Ryan bei den Dreharbeiten in Kolumbien auch in ihren Filmpartner Russell Crowe. Der Gladiator-Star eroberte den herzigsten Darling von Hollywood, worauf Dennis Quaid die Scheidung einreichte. Zwischen den beiden hatte es sich allerdings schon bald wieder ausgeliebt. Dieser Entführungsthriller von Taylor Hackford (Im Auftrag des Teufels, Ein Offizier und Gentleman) beruht übrigens auf wahren Begebenheiten. (gd)

Credits

Titel Lebenszeichen - Proof of Life
Originaltitel Proof of Life
Genre Thriller
Land, Jahr USA, 2000
Länge 135 Minuten
Regie Taylor Hackford
Drehbuch Tony Gilroy
Kamera Slavomir Idziak
Schnitt John Smith, Sheldon Kahn
Musik Danny Elfman
Produktion Charles Mulvehill, Taylor Hackford
Darsteller David Morse, Meg Ryan, Russell Crowe, Pamela Reed, David Caruso
Verleih Tobis

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Russell Crowe und Meg Ryan als inoffizielles Liebespaar

ich hätte mir nicht gedacht das ,,proof of life" ein so spannender thriller ist. vor allem, weil der regiesseur ein noboby ist. nichts desto trotz, wurde der film mit tollen schauspielern wie russell crowe, meg ryan, david morse und david caruso besetzt. 2 punkte in der skip bewertung!

3. Mai 2009
08:30 Uhr

von Philipp87

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.