Filminfo zu

Schutzengel

Schutzengel

Action. Deutschland 2012. 93 Minuten.

Regie: Til Schweiger
Mit: Til Schweiger, Luna Schweiger, Moritz Bleibtreu

Ein Ex-Elitesoldat (Til Schweiger) und die 15-jährige Kronzeugin in einem Mordfall (Luna Schweiger) fliehen durch Berlin, um den mörderischen Schergen eines fiesen Waffenhändlers zu entgehen, der um jeden Preis seinen Kopf aus der Schlinge ziehen will: großes Action-Kino mit Gefühl und Bleigewitter von und mit Til Schweiger.

Filmstart: 28. September 2012

Im Waffengeschäft ist man grundsätzlich nicht zimperlich: Hier gilt das Prinzip "genaue Rechnung - gute Freunde", und wer dem zuwiderhandelt, wird umgenietet. Dumm nur, wenn dabei eine Teenagerin wie Nina (Luna Schweiger) zusieht und genau erkennt, wer der Täter ist. Noch dümmer, wenn dieses Kind nicht rechtzeitig eingefangen und ebenfalls umgenietet werden kann, sondern bei der Polizei landet und schließlich ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wird. Nun wird Nina im vielleicht wichtigsten Mordfall des Jahrzehnts gegen Thomas Backer (Heiner Lauterbach), einen der gewissenlosesten und erfolgreichsten Waffenhändler Deutschlands, aussagen - weil sie gesehen hat, wie Backer den Mord begangen hat. Und weil einem Mann wie Backer alles zuzutrauen ist, wird Nina in einem sogenannten Safehouse irgendwo in Berlin untergebracht, wo niemands sie aufspüren können soll, bis der Prozess beginnt.
Nina ist Waise, also muss jemand kommen, um auf sie aufzupassen. Die Polizei beauftragt den ehemaligen Elitesoldaten Max Fischer (Til Schweiger) mit dieser Aufgabe, der mit seinen zwei Helfern und schwerer Bewaffnung sogleich anrückt. Aber kurz darauf erweist sich das Safehouse als das Gegenteil von safe. Ein bis an die Zähne bewaffneter Sturmtrupp dringt in die Wohnung ein, es gibt eine Mordsschießerei, am Ende liegen Fischers Partner tot am Boden. Aber Fischer selbst und Nina haben überlebt. Sofort ist Fischer klar, dass er in dieser Wohnung nicht bleiben kann. Offenbar hat Backer erfahren, wo Nina versteckt wird - er muss also einen Vertrauensmann innerhalb der Staatsanwaltschaft auf seiner Gehaltsliste haben. Ebenfalls kommt Fischer sofort der Gedanke, Kontakt mit seiner Ex-Frau Sara Müller (Karoline Schuch) Kontakt aufzunehmen - immerhin ist sie die verhandelnde Staatsanwältin im Fall Backer und sehr darauf bedacht, den Mann für immer wegzusperren. Aber zuerst muss er sich und Nina in Sicherheit bringen. Hals über Kopf tauchen die beiden ins nächtliche Berlin ab.
Der Instinkt wird Fischer noch rechtgeben: In der Staatsanwaltschaft gibt es tatsächlich einen Maulwurf. Es ist Karl Falkner (Rainer Bock), Mentor und Vorgesetzter von Sara, der Backers Mordbuben mit Informationen versorgt. Ein mächtiger Gegner, der es für Fischer überaus schwierig macht, den nötigen Vorsprung aufrechtzuerhalten. Ständig sitzen ihm und Nina die Killer im Nacken. Aber auch Nina selbst könnte ein Problem werden: Die Waise hat mit Erwachsenen nichts am Hut und keinen Grund, Fischer zu vertrauen.
Vorübergehende Ruhe kehrt ein, als das ungleiche Duo im Landhaus von Rudi (Moritz Bleibtreu) Unterschlupf findet. Fischers früherer Kriegskamerad, der beide Beine verloren hat und im Rollstuhl sitzt, ist um keine anarchistische Schandtat verlegen und ziemlich ausgekocht. Aber dann taucht das nächste Problem auf: Nina ist als Diabetikerin, und weil sie das schon zu lange verheimlicht hat, muss sie nun sofort ins Krankenhaus. Und dort werden sie und Fischer prompt identifiziert. So rückt die Polizei an – aber leider auch Backers Einsatztrupp. Aber das daraus folgende Blutbad ist noch lange nicht der Showdown …

Die Macher von Knockin On Heaven's Door sind zurück, und das allein sollte klarmachen, dass Schutzengel kein konventioneller Actionfilm ist, sondern sich auch intensiv mit der Psychologie seiner Figuren auseinandersetzt: Til Schweiger setzt auf einen ruhigen, starken Helden, der unter den Unvermeidlichkeiten des Soldatenlebens leidet, seine Tochter Luna - die auch schon in Keinohrhasen und Zweiohrküken in kleinen Rollen zu sehen war - ist als wehrhaftes Waisenkind nicht weniger authentisch.

Text:  cz

Credits

Titel Schutzengel
Originaltitel Schutzengel
Genre Action
Land, Jahr Deutschland, 2012
Länge 93 Minuten
Regie Til Schweiger
Drehbuch Stephen Butchard, Paul Maurice, Til Schweiger
Kamera Adrian Cranage
Schnitt Constantin von Seld
Musik Martin Todsharow
Produktion Paul Maurice, Til Schweiger, Thomas Zickler
Darsteller Til Schweiger, Luna Schweiger, Moritz Bleibtreu, Hannah Herzsprung, Kostja Ullmann, Heiner Lauterbach, Rainer Bock, Karoline Schuch, Herbert Knaup
Verleih Warner

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.