Filminfo zu

Before Midnight

Before Midnight

Liebesfilm. USA 2012. 108 Minuten.

Regie: Richard Linklater
Mit: Ethan Hawke, Julie Delpy

Am Anfang war eine legendäre Liebesnacht in Wien. In Before Sunrise lernten sich Céline und Jesse kennen, in Before Sunset fanden sie in Paris zusammen, und jetzt gehts beim gemeinsamen Griechenland-Urlaub chaotisch-witzig-ernst zur Sache.

Filmstart: 7. Juni 2013

Toujours l'amour. Was als fröhlicher Independent-Liebesfilm begann, ist nun, gute 18 Jahre und zwei weitere Filme später, ein richtiges Kino-Phänomen: Eine Liebesgeschichte, die der Beziehung zweier Menschen über Jahrzehnte quasi in Realzeit folgt. Before Sunrise beobachtete 1995 die sorglosen Twens Céline und Jesse, wie sie einander zufällig während einem Europa-Trip begegnen, eine magische Nacht in Wien verbringen (deren Auswirkung auf den Wien-Tourismus noch immer nicht genug gewürdigt wurd) und sich danach doch wieder aus den Augen verlieren. In Before Sunset treffen die beiden einander 2004 in Paris wieder - Jesse ist mittlerweile erfolgreicher, aber verheirateter Schriftsteller, Céline Umweltschutz-Expertin - und stellen fest, dass die Magie zwischen ihnen die letzten neun Jahre unbeschadet überstanden hat. Das Happyend haben wir nicht gesehen, aber erahnt, und nun erleben wir in Before Midnight, wie es mit Céline und Jesse weitergegangen ist: Jesse hat sich von seiner ersten Frau scheiden lassen, Celine geheiratet und mit ihr zwei Kinder, Zwillingsmädchen, bekommen. Der Film beginnt, als Jesse seinen Sohn aus erster Ehe, Hank, zum Flughafen bringt. Die gesamte Familie hat den Sommer im prachtvollen Haus des berühmten Schriftstellers Patrick (das Schauspieldebüt des 86-jährigen Kameramanns Walter Lassally!) in Griechenland verbracht. Nach Hanks Abreise - er lebt bei seiner Mutter in den USA - bleiben den anderen noch ein paar Tage im Paradies.
Die Zeit verfliegt in der Sonne, am Meer und bei den von allen gemeinsam selbstgekochten, wunderbaren Essen auf der Terrasse, bei denen sich Céline und Jesse mit Patrick und seinen Freunden über das Leben, die Liebe und das ganze Drumherum unterhalten. Doch neben der unbeschwerten Fröhlichkeit werden zwischen den Liebenden Misstöne immer lauter. Normale kleine Krise zwischen zwei charakterstarken Querköpfen? Abnützungserscheinungen nach neun Jahren Beziehung? Oder doch die ersten ernsthaften Anzeichen des Anfangs vom Ende?

Nach dem Happyend. Immer mehr beschäftigt sich das Kino auch mit dem, was nach der ersten Erfüllung kommt. Wie kann man Liebe halten? Wie kann man sie am Leben lassen, vielleicht sogar zum Wachsen bringen? Richard Linklater nutzt auch diesmal nicht die große Gefühlsorgel, sondern die (in jeder Hinsicht) vielsagenden Zwischentöne, um seine Geschichte zu erzählen - und zeichnet damit ein viel genaueres, schlaueres und universelleres Porträt von Männern, Frauen und ihren Herzensangelegenheiten als so manches große Drama. Wunderbares Kino für Liebende aller Beziehungs-Klassen!

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Before Midnight
Originaltitel Before Midnight
Genre Liebesfilm
Land, Jahr USA, 2012
Länge 108 Minuten
Regie Richard Linklater
Drehbuch Richard Linklater, Ethan Hawke, Julie Delpy
Kamera Christos Voudouris
Schnitt Sandra Adair
Musik Graham Reynolds
Produktion Richard Linklater, Christos V. Konstantakopoulos, Sara Woodhatch, Athina Rachel Tsangari
Darsteller Ethan Hawke, Julie Delpy, Seamus Davey-Fitzpatrick, Athina Rachel Tsangari, Ariane Labed, Walter Lassally, Panos Koronis
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Sexy und Bezaubernd !!!

Also mir hats gefallen : Der Film hat was ...!
Die beiden Darsteller haben auch in ihrer 3. Begegnung nichts an Attraktivität eingebüsst.
Ganz im Gegenteil: Sie sind viel, viel reifer geworden und dies hat , neben den spritzigen Dialogen und der subtilen Körpersprache, noch immer seinen Reiz !
Wobei Julie Delpy u. Ethan Hawk hier mit derartiger Inbrunst spielen ( ein verliebter Blick, eine Geste, der ein od. andere flüchtige Augenblick u.s.w ), dass man glauben könnte: Sie wären auch im Real Life ein Paar...!
Abschliessend sei noch zu hoffen: es gäbe noch eine weitere finale Begegnung zwischen den Beiden.
Tja so und nicht anders ist das Leben ...oder ?!
Prädikat: wertvoll

22. Juni 2013
19:06 Uhr

von filmkritik

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.