Filminfo zu

Die Liebe seines Lebens

The Railway Man

Drama. Australien, GB 2013. 116 Minuten.

Regie: Jonathan Teplitzky
Mit: Colin Firth, Nicole Kidman

Kriegsverbrechen und die Sache mit der Vergebung: Die Oscar-Preisträger Colin Firth und Nicole Kidman in einem bewegenden Drama um Krieg, Folter und die Spätfolgen.

Filmstart: 26. Juni 2015

Kapitulation. Als junger britischer Soldat landet Eric Lomax (Jeremy Irvine, später: Colin Firth) 1942 in japanischer Kriegsgefangenschaft. Die Alliierten haben die Schlacht um Singapur verloren und kapituliert, Lomax und sein Corps werden von der Kaiserlich japanischen Armee nach Kanchanaburi in Thailand verschleppt und - wie zehntausende weitere alliierte Kriegsgefange sowie bis zu 200.000 asiatische Zwangsarbeiter - zum Bau der Thailand-Burma-Eisenbahn eingesetzt. Die Bedingungen, unter denen die 415 km lange Strecke errichtet wird, sind unvorstellbar, Zehntausende überleben die Zwangsarbeit an der Todeseisenbahn nicht, werden zu Tode gefoltert, ermordet oder kommen aufgrund der unmenschlichen Arbeitsbedingungen um. Eric Lomax überlebt. Doch die Jahre der Folter und Erniedrigungen haben ihn schwer traumatisiert, die Erinnerungen, zu schrecklich, um darüber zu sprechen, verfolgen ihn durch Tag- und Albträume. Am allerwenigsten kann er sich gegenüber seiner Frau Patti (Nicole Kidman) öffnen. Doch die lässt nicht locker - und hält plötzlich Unterlagen in Händen, die der Schlüssel zu Erics Erlösung sein könnten: Einer von Erics damaligen Peinigern lebt noch. In Thailand, genau am Ort der Kriegsverbrechen von damals, stehen sich die beiden Männer nach Jahrzehnten wieder gegenüber ...

Die Geschichte von Eric Lomax, verstorben 2012 im Alter von 93 Jahren, steht beispielhaft für das Leid, das Krieg und Folter auslösen. Aktueller kann eine große Liebesgeschichte eigentlich nicht sein.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel Die Liebe seines Lebens
Originaltitel The Railway Man
Genre Drama
Land, Jahr Australien/GB, 2013
Länge 116 Minuten
Regie Jonathan Teplitzky
Drehbuch Frank Cottrell Boyce, Andy Paterson nach dem autobiografischen Roman von Eric Lomax
Kamera Garry Phillips
Schnitt Martin Connor
Musik David Hirschfelder
Produktion Chris Brown, Andy Paterson, Bill Curbishley
Darsteller Colin Firth, Nicole Kidman, Stellan Skarsgård, Jeremy Irvine, Hiroyuki Sanada
Verleih Filmladen

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.