Filminfo zu

Rambo: Last Blood

Rambo: Last Blood

Action. USA 2019. 101 Minuten.

Regie: Adrian Grunberg
Mit: Sylvester Stallone, Adriana Barraza

Die vom Krieg traumatisierte Killermaschine hat noch nicht genug Blut vergossen: John Rambo (Sylvester Stallone) muss sich von der Vergangenheit getrieben ein letztes Mal auf einen grausamen – uns seinen bisher persönlichsten – Rachefeldzug begeben.

Filmstart: 20. September 2019

Worum geht’s?

Nun ist John Rambo (Sylvester Stallone) nicht nur etwas in die Jahre gekommen, sein bisheriger Lebenswandel hat auch Narben auf Körper und Psyche hinterlassen. Sein Leidensweg durchlief bis dato folgende Stationen: Nachdem der Vietnam-Veteran auf US-Boden zunächst von unsensiblen Cops in Rage versetzt wurde (Rambo), reiste er in den Dschungel zurück, um US-
Kriegsgefangene zu befreien (Rambo II – Der Auftrag), schließlich folgte er seiner Bestimmung widerwillig ins kriegsgeplagte Afghanistan (Rambo III), bevor er in Südostasien, in die Bürgerkriegs-Gräuel Myanmars verstrickt wurde (John Rambo). Mittlerweile hat sich Rambo zurückgezogen, ja sogar so etwas wie Geborgenheit im Schoß einer Familie gefunden, doch die Vergangenheit holt den Ruhelosen ein. Aufs Neue muss er seinem Killerinstinkt folgen – sein Markenzeichen-Messer wetzen, Gewehre laden, den Bogen spannen und die Mistgabel zur Superwaffe pimpen – und sich seiner wohl persönlichsten Mission stellen: Die junge Enkeltochter seiner Haushälterin wurde von einem mexikanischen Drogen-Kartell gekidnappt – bald bekommen die Entführer den ungebremsten Zorn ihres Zieh-Onkels zu spüren.

Was wird geboten?

Fast 40 Jahre nachdem in Rambo (OT: First Blood) das „erste Blut“ vergossen wurde, stand Sylvester Stallone für ein fünftes, und, wenn man dem Titel Glauben schenken mag, letztes Blutvergießen für die Action-Saga vor der Kamera. Auch diesmal hat der mittlerweile 73-Jährige wieder am Drehbuch mitgewirkt und seinem Character, den er von der ersten Stunde an maßgeblich mitgeprägt hat, noch ein paar Facetten mehr auf den Leib geschrieben. Der Plot-Umstand, dass sich Rambo nun seiner Vergangenheit stellen muss, lässt tief in die malträtierte Psyche des Supersoldaten blicken. Und natürlich kommt beim Psychogramm des wortkargen Kriegshelden-wider-Willen auch die Action nicht zu kurz – brutale Nahkämpfe, allerhand wummernde Explosionen und spektakuläre Feuergefechte erinnern an die ikonischsten Momente aus der Geschichte des legendären Helden.

 

Gut zu wissen …

Sylvester Stallone war einst gar nicht die erste Wahl für die Rolle des Rambo. Zuvor waren u. a. auch angeblich Clint Eastwood, Al Pacino, Robert De Niro, Burt Reynolds, Chuck Norris, Dustin Hoffman, Nick Nolte, Jeff Bridges, Michael Douglas, John Travolta und – echt wahr! — Terence Hill angedacht gewesen.

Text:  Claudia Dlapa

Credits

Titel Rambo: Last Blood
Originaltitel Rambo: Last Blood
Genre Action
Land, Jahr USA, 2019
Länge 101 Minuten
Regie Adrian Grunberg
Darsteller Sylvester Stallone, Adriana Barraza
Verleih Constantin Film
Altersempfehlung ab 16

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.