Filminfo zu

Der Pianist

The Pianist

Drama. Deutschland, GB, Polen 2002. 148 Minuten.

Regie: Roman Polanski
Mit: Adrien Brody

Tagebuch des Terrors. Nach einer wahren Geschichte beschreibt Roman Polanski den unglaublichen Überlebenskampf eines jüdischen Musikers im Warschauer Ghetto.

Filmstart: 25. Oktober 2002

Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, war Warschau eines der ersten Ziele der deutschen Aggression. Nach einem intensiven Bombardement wurde die polnische Hauptstadt am 16. September 1939 von den Nazi-Truppen belagert, schon wenige Tage später erfolgte die Kapitulation. Hitlers Soldaten errichteten ein Ghetto, in das bis zu 500.000 Juden gepfercht wurden, die trotz der schrecklichen Lebensbedingungen bemüht waren, ihren Alltag so gut es ging beizubehalten. Im Juli 1942 begannen die Deportationen. 310.000 Juden wurden in Viehwaggons aus dem Ghetto verfrachtet, die meisten von ihnen starben im Konzentrationslager Treblinka. Im März 1943 erhielt SS Gruppenführer Jürgen Stroop den Auftrag, auch den Rest der Juden im Ghetto zu dezimieren. Die zunehmende Zahl willkürlicher Exekutionen führte zu einem Aufstand. Beinahe ein Monat lang, vom 19. April bis zum 16. Mai 1943, rannten 40.000 Ghettobewohner, von denen nur knapp 200 bewaffnet waren, mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Gewehre und Panzer der Nazis an. 7.000 starben in diesem Kampf, 30.000 Überlebende wurden deportiert. Als die deutschen Truppen Warschau im Jänner 1945 verließen, gab es nur noch 20 Juden in der Stadt.

Roman Polanskis Der Pianist - ein präzises Dokument des absoluten Willens zum Überleben, für das der legendäre Regisseur von Chinatown und Rosemary´s Baby heuer in Cannes mit dem Hauptpreis des Festivals ausgezeichnet wurde - erzählt die wahre Geschichte des jüdischen Konzertpianisten Wladyslaw Szpilman (im Film dargestellt von Adrien Brody), der wie ein ungläubig staunender Beobachter durch die Welt des Ghettos taumelt, dabei Hunger, Not, Demütigungen und Verzweiflung erduldet und schließlich ausgerechnet durch die Musikbegeisterung eines Nazi-Offiziers (Thomas Kretschmann) vor dem sicheren Tod im Konzentrationslager bewahrt wird. Der Pianist ist ein ebenso berührendes wie beklemmendes Tagebuch des Terrors, das mit enormen Menschen- und Materialaufwand an den wenigen noch verbliebenen Originalschauplätzen in Warschau sowie in den Berliner Babelsberg Studios gedreht wurde.

"Es war mir schon immer bewusst, dass ich eines Tages einen Film über dieses so schmerzhafte Kapitel in der polnischen Geschichte machen würde, aber es sollte nichts mit meiner eigenen Biografie zu tun haben", schreibt Polanski, der als Waisenkind die Gräuel des Nazi-Terrors, das Krakauer Ghetto und die Bombardierung Warschaus am eigenen Leib miterlebt hat, in einem Begleittext zu Der Pianist. "Es war mir wichtig, so nah wie nur möglich an der Realität zu bleiben. Und wo meine Kindheitserinnerungen nicht ausreichten, konnte ich mich immer auf den Bericht verlassen, den Wladyslaw Szpilman nach dem Krieg verfasst hat - vermutlich ist das der Grund, weshalb die Geschichte so wahr und echt wirkt. Szpilman beschreibt diese Zeit mit erstaunlicher Objektivität, sein Blick ist beinahe kühl und wissenschaftlich. In seinem Buch gibt es böse und gute Polen, genauso wie es damals böse und gute Juden gab, böse und gute Deutsche ..."

Credits

Titel Der Pianist
Originaltitel The Pianist
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland/GB/Polen, 2002
Länge 148 Minuten
Regie Roman Polanski
Drehbuch Ronald Harwood nach der Vorlage von Wladyslaw Szpilman
Kamera Pawel Edelman
Schnitt Hervé de Luze
Musik Wojciech Kilar
Produktion Roman Polanski, Robert Benmussa, Alain Sarde
Darsteller Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Frank Finlay, Maureen Lipman, Emilia Fox, Ed Stoppard, Michal Zebrowski, Julia Rayner, Jessica Kate Meyer, Roy Smiles, Daniel Caltagirone, Ronan Vibert, Ruth Platt, Torsten Flach
Verleih Tobis

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

1 Kommentar

Grauenvoll schön

Für mich reiht sich Der Pianist noch vor Schindlers Liste ein. Adrien Brody spielt großartig.

19. März 2014
16:14 Uhr

von Kueffelbuh

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.