Filminfo zu

Gerry

Gerry

Drama. USA 2001. 103 Minuten.

Regie: Gus Van Sant
Mit: Casey Affleck, Matt Damon

Matt Damon und Casey Affleck irren als jeweils ein Gerry durch die kalifornische Wüste. Gus Van Sant verlangt in seinem neuen Film von seinem Publikum viel Geduld - aber die hat bei seinen Filmen ja noch nie geschadet!

Mut ist - unter anderem - mit vollem Bewusstsein gegen Regeln zu verstoßen. Und eine der ehernen Regeln des Gegenwartskinos lautet: Langweile nie dein Publikum. In diesem Sinne ist Gus van Sants (My Own Private Idaho, To Die For, Good Will Hunting) neuer Film ein sehr mutiger Schritt weg vom 3-Sekunden-Cut-Mainstreamkino. Geradezu quälend langsam wird die Geschichte erzählt, die sich in wenigen Sätzen zusammenfassen lässt: Zwei Männer (Ben Affleck, Matt Damon), die beide Gerry heißen, verirren sich bei einer Wanderung in der kalifornischen Wüste. Doch was sich als Langeweile plus Landschaft tarnt, ist ein meisterhafter Versuch, die Kunstform Kino in reales Gefühl umzusetzen: Gus van Sant läßt den Zuschauer genau so verloren und frustriert zurück wie seine Protagonisten.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Gerry
Originaltitel Gerry
Genre Drama
Land, Jahr USA, 2001
Länge 103 Minuten
Regie Gus Van Sant
Drehbuch Gus Van Sant, Casey Affleck, Matt Damon
Kamera Harris Savides
Schnitt Gus Van Sant, Casey Affleck, Matt Damon
Musik Arvo Pärt
Produktion Dany Wolf
Darsteller Casey Affleck, Matt Damon

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.