Filminfo zu

Jersey Girl

Jersey Girl

Liebeskomödie. USA 2004. 103 Minuten.

Regie: Kevin Smith
Mit: Ben Affleck, Liv Tyler

Ein großes (Liv Tyler) und ein kleines (Raquel Castro) Mädchen zeigen PR-Profi Ollie (Ben Affleck), dass das Leben auch gegenüber von Manhattan wunderschön sein kann. Bezaubernde Liebeskomödie mit einem Gastauftritt von Afflecks Ex Jennifer Lopez.

Filmstart: 6. Januar 2005

Ollie Trinke (Ben Affleck) führt ein Leben wie aus einem Hochglanz-Magazin. Sein Job als PR-Profi im Musikbiz ist aufregend und cool, noch aufregender ist seine Liebste, die schöne Gertie (Jennifer Lopez) - von seinem spektakulären Apartment mitten in Manhattan gar nicht zu sprechen.
Nur eins kann das große Glück jetzt noch toppen: Als ihn Gertie mit der freudigen Botschaft konfrontiert, dass sie ein Kind erwartet, ist die moderne Idylle perfekt. Doch wenn das Glück am größten ist, dann lässt sich das Schicksal oft die gemeinsten Dinge einfallen, um einem die Flügel zu stutzen. Gertie stirbt bei der Geburt ihrer Tochter.
Bis jetzt war seine Arbeit immer das geeignetste Mittel für Workakolic Ollie, Kummer jeder Art zu verdrängen. Nur muss er jetzt nicht nur mit dem unsagbaren Schmerz fertig werden, sondern auch mit seiner brandneuen Tochter Gertie - und ihren ganz banalen Bedürfnissen. Das ist zuviel für ihn, er "parkt" Gertie kurzerhand bei seinem verwitweten Vater Bart (George Carlin) in New Jersey. Der ist zwar kein reicher, aber dennoch ein weiser Mann. Klein Gertie hat gerade ihre Mutter verloren - jetzt will sich auch noch ihr Vater verabschieden? Nicht mit ihm. Er zwingt seinen Filius, sich selber um das Baby zu kümmern - was für Ollie fatale Folgen hat: Schon die ersten paar Takte jenes Lieds, das jede berufstätige Mutter im Schlaf singen kann, bringen Ollie total aus dem Konzept. Zwischen Presseaussendungen und Babypuder, Windeln wechseln und Musiker managen verliert er sich derart, dass er seinen Job verliert.
Zeit für einen Neuanfang … fast. Bei Dad in New Jersey finden er und Gertie Unterkunft und auch einen neuen Arbeitsplatz - bei der örtlichen Müllabfuhr. Tiefer kann man wohl nicht mehr sinken. Aber Ollie ist sowieso schon alles egal.
Langsam, langsam findet er sich im Leben eines allein erziehenden Vaters zurecht. Langsam, langsam erkennt er, dass es so viele spannendere, schönere, wichtigere Dinge gibt als die, die sich einst in seinem Timer drängten. Und als er eines Tages von seiner mittlerweile zu einer sehr resoluten Lady herangewachsenen Tochter mit sanfter Gewalt dazu gezwungen wird, zum x-ten Male ihren Lieblingsfilm in der Videothek auszuleihen - trifft er die süße, aber keineswegs unkomplizierte Maya (Liv Tyler).
Jennifer Lopez erlebt momentan ein leichtes Beliebtheits-Tief - kaum einer wird sie allerdings momentan so wenig lieb haben wie Filmemacher Kevin Smith. Schließlich ist sie dran Schuld, dass sein Big-Budget-Debüt in die Binsen ging: Zwar spielt La Lopez in Jersey Girl nur eine Nebenrolle - trotzdem ging diese letzte Kollaboration des Ex-Pärchens "Bennifer" fast wie Gigli unter, der erste gemeinsame Film der beiden und einer der brutalsten Flops der Filmgeschichte.
Dabei ist Jersey Girl alles andere als ein Fehltritt: Dieser bisher erwachsenste Film von Kevin Smith ist eine berührende, zauberhafte und ganz und gar nicht biedere Liebeskomödie voll Herz und Herzhaftigkeit. Vor allem Liv Tyler als unkonventionelle Maya, die sagt was sie denkt und allen Verliebten mitten aus der Seele spricht, versprüht als Ben Afflecks neue Liebe derart viel Lebendigkeit, dass man fast beginnt, von einem Leben in den Suburbs zu träumen - zumindest aber von den Dingen, die abseits von Hektik und Hochglanz wirklich zählen.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Jersey Girl
Originaltitel Jersey Girl
Genre Liebeskomödie
Land, Jahr USA, 2004
Länge 103 Minuten
Regie Kevin Smith
Drehbuch Kevin Smith
Kamera Vilmos Zsigmond
Schnitt Kevin Smith, Scott Mosier
Musik James L. Venable
Produktion Scott Mosier, Bob Weinstein, Harvey Weinstein
Darsteller Ben Affleck, Liv Tyler, Raquel Castro, George Carlin, Stephen Root, Jason Biggs, Mike Starr, Matt Damon, Jennifer Lopez
Verleih Buena Vista International

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.