Filminfo zu

Die Frauen von Stepford

The Stepford Wives

Komödie. USA 2004. 92 Minuten.

Regie: Frank Oz
Mit: Glenn Close, Nicole Kidman, Bette Midler, Matthew Broderick

Glückliche Männer, bezaubernde Ehefrauen und eine makellose Kleinstadtidylle: Stepford, so scheint es der stressgepeinigten Joanna (Nicole Kidman) und ihrer Familie, ist der perfekte Ort für einen Neuanfang. Aber der Schein trügt gewaltig ...

Filmstart: 16. Juli 2004

Die umwerfend schöne New Yorkerin Joanna Eberhart (Nicole Kidman) verkörpert das Ideal der modernen Powerfrau in geradezu überirdischer Perfektion. Als jüngste Präsidentin in der Geschichte des US Network Television EBS steht sie beruflich auf einem Gipfel, wo es kaum noch genug Luft gibt, um überhaupt von dünn sprechen zu können. Mit einem aufmerksamen Ehemann und zwei bezaubernden Kindern ist auch ihr Privatleben ein einziges Honiglecken. Aber dann schlagen Yin und Yang mit Panikattacke und Nervenzusammenbruch zurück. An einem einzigen Katastrophentag bricht Joannas Leben zusammen: Sie wird gefeuert, in der Ehe kracht es ernsthaft, am Ende weiß sie nicht einmal mehr, wo ihre Kinder zur Schule gehen.
Joanna und ihr Mann Walter (Matthew Broderick) entscheiden sich für einen radikalen Schritt: Sie packen ihre Kinder und ziehen um - in eine Kleinstadt namens Stepford in der Provinz von Connecticut. Das klassisch amerikanische Suburb-Paradies erscheint als perfekte Idylle für einen neuen Anfang. Tatsächlich entpuppt sich die Bewohnerschaft im Handumdrehen als wahres Feuerwerk an Nettigkeit und Harmonie. Von Mike Wellington (Christopher Walken), dessen Rolle als König von Stepford niemand zu verschleiern versucht, wird Walter ohne Umschweife in den Club der Männer von Stepford aufgenommen. Im Clubhaus treffen sich die Herren zum Zigarrenrauchen, Whiskeytrinken und Playstationspielen. Eine Wohltat für Walter, der sich von seiner einst so übermenschlich erfolgreichen Gattin stets insgeheim überschattet fühlte. Dagegen wird die makellose Oberfläche für ein kluges Mädchen wie Joanna schnell zu glatt. Wellingtons Angetraute Claire (Glenn Close), ihrerseits nicht minder unverhohlene Queen of Stepford, ist nämlich bei aller Freundlichkeit an der Spitze einer Ehefrauen-Schar umtriebig, die zu perfekt ist, um nicht suspekt zu sein. Die Frauen von Stepford sind alle wie Claire Wellington - schön, fröhlich, kreativ und handwerklich unglaublich talentiert. Sie backen Kuchen, streichen Hauswände, mähen Rasen, spielen mit den Kindern, münzen die Hausarbeit in formstraffendes Aerobictraining um (Clairobics wird das genannt) und empfangen ihre Männer am Ende des anstrengenden Tagwerks in Reizwäsche.
Nicht nur Joanna fühlt sich hier von einem bedrohlichen Gefühl beschlichen. Auch Bobbie Markowitz (Bette Midler), ebenfalls aus New York, hat den Braten längst gerochen. Sofort haben die beiden Frauen einen Draht zueinander - und finden alsbald weitere Unterstützung in Roger Bannister (Roger Bart), einem Architekten, der nach Stepford kam, um seine ins Wackeln geratene Beziehung zu seinem konservativen Lebenspartner Jerry (David Marshall Grant) zu retten. Auch Roger hat längst Verdacht geschöpft hat: Die surreale, ja groteske Makellosigkeit der Stepford-Gesellschaft ist mehr als unheimlich. Aber noch haben die drei keine Ahnung, wie unheimlich die Wahrheit tatsächlich ist.
Regisseur Frank Oz hat für sein Remake des augenzwinkernd gesellschaftskritischen 1975er SciFi-Komödien-Klassikers Die Frauen von Stepford nicht nur höchst amüsante Wege der Modernisierung, sondern auch eine Traumbesetzung gefunden: "Abgesehen von den genialen Kostümen und dem Witz des Films stehe ich total auf die Art, wie das Drehbuch Politik und Popkultur vermischt", ist Nicole Kidman begeistert. "Es ist ein hochaktuelles Thema", ergänzt Christopher Walken: "Die Männer von Stepford sind verwirrt, verunsichert und zornig, also haben sie sich einen Platz geschaffen, wo sie ganz sie selbst sein, rumhängen, Spaß haben und noch mehr Stepford-Frauen planen können."

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Die Frauen von Stepford
Originaltitel The Stepford Wives
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2004
Länge 92 Minuten
Regie Frank Oz
Drehbuch Paul Rudnick
Kamera Rob Hahn
Schnitt Jay Rabinowitz
Musik David Arnold
Produktion Gabriel Grunfeld, Scott Rudin, Donald De Line, Edgar J. Scherick
Darsteller Glenn Close, Nicole Kidman, Bette Midler, Matthew Broderick, Christopher Walken, Faith Hill, Jon Lovitz, Roger Bart
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.