Filminfo zu

Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse

Lemony Snicket´s A Series of Unfortunate Events

Drama, Literaturverfilmung. USA 2004. 108 Minuten.

Regie: Brad Silberling
Mit: Meryl Streep, Emily Browning, Liam Aiken, Jim Carrey

Ein Unglück kommt selten allein. Jim Carrey als durchtrieben böser Graf Olaf, der drei vom Pech verfolgten Waisenkindern mit allen Mitteln ihr Vermögen abluchsen will: traumhaft düstere Verfilmung des US-Kinderbuch-Bestsellers.

Filmstart: 28. Januar 2005

Graf Olaf (Jim Carrey) ist kein schöner Mensch. Er ist groß, hager, ungepflegt, hat wirres, ungekämmtes Haar, stechende Augen und ein tätowieres Auge am Fußknöchel. Graf Olaf ist aber auch ein sehr schlechter Mensch: Eitel, geldgierig, neidig, hinterlistig, selbstsüchtig, gemein und grausam. Es gibt kaum einen guten Zug an Graf Olafs Wesen, wenn man einmal von der unglaublichen Intelligenz absieht, die er einsetzt, um seine abgrundtief bösen Pläne zu verwirklichen.
Die drei Geschwister Violet (14), Klaus (12) und Sunny (2) Baudelaire (gespielt von Emily Browning, Liam Aiken und den Zwillingen Kara & Shelby Hoffman) hingegen sind die wunderbarsten Kinder, die man sich nur vorstellen kann. Sie sind klug, wohlerzogen, nett, bescheiden und liebevoll. Allerdings hilft ihnen das alles wenig. Bei einem schrecklichen Brand sterben die Eltern Baudelaire, und die drei Geschwister sind ganz auf sich alleine gestellt! Über ihr riesiges, ererbtes Vermögen dürfen sie auch nicht verfügen, es wird bis zu ihrer Volljährigkeit gut angelegt. Der nächste Verwandter soll sich von Rechts wegen um die drei Baudelaire-Kinder kümmern.
Was für ein perfekter Schachzug des Schicksals, denkt Graf Olaf. Flugs gelingt es ihm, den gutwilligen, aber naiven und ständig überarbeiteten Vermögensverwalter der Baudelaires, Mr. Poe (Timothy Spall), von seinen überaus verwandtschaftlichen Fähigkeiten zu überzeugen.
Was für ein Jammer wartet nun auf die lieben Kinder! In Olafs düsterem, heruntergekommenen Schloss müssen die armen Waisen nun bei Wasser und Haferbrei mit niederen Arbeiten ihre Tage fristen - so lange, bis Olaf irgendeinen Weg findet, um seine bemitleidenswerten Mündel aus dem Weg zu räumen, um endlich an ihr Geld zu kommen.
Doch wie erwähnt, sind auch die drei Kinder nicht gerade von armem Geiste. Violet ist eine begnadete Erfinderin. Ihr Bruder Klaus ist unheimlich belesen, er hat mit zwölf schon mehr Bücher intus als die meisten Menschen in ihrem ganzen Leben. Und Baby Sunny kann mit ihren scharfen Zähnchen so ziemlich alles zerbeißen - auch eine Fähigkeit, die immerhin manchmal durchaus nützlich sein kann.
Mit größter Anstrengung gelingt es den Geschwistern schließlich im letzten Moment, sich aus den Klauen von Graf Olaf und seinen finsteren Spießgesellen zu befreien. So landen sie im Haus von Onkel Monty, seines Zeichens Reptilienforscher und Menschenfreund. Hier beginnen glückliche Tage für die drei Geschwister. Doch sie enden auch bald wieder, und zwar an dem Tag, als ein mysteriöser Stephano vor Onkel Montys Tür steht und sich als neuer Laborassistent vorstellt. Schon als Violet in seine stechenden Augen sieht, ahnt sie Schlimmes - doch Monty lässt sich von Graf Olaf täuschen. Als er dann von einer schrecklichen Giftschlange gebissen wird, ist es zu spät. Erneut gelingt es dem Trio, Olaf zu entkommen - diesmal zu Tante Josephine (Meryl Streep), die in einem Haus hoch über einem riesigen See wohnt. Auch sie ist äußerst lieb zu den Kindern, wenn auch etwas ängstlich. Das wird ihr auch schließlich zum Verhängnis. Ob dieser mysteriöse Käptn mit dem tätowierten Auge am Fußknöchel etwas damit zu tun haben könnte?
Als der amerikanische Autor Robert Gordon unter dem Pseudonym Lemony Snicket vor wenigen Jahren die ersten Bände seiner Kinderbuchserie Eine Reihe betrüblicher Ereignisse (im Original: A Series of Unfortunate Events) veröffentlichte, ahnte niemand, welche Begeisterung er mit seinen (scheinbar) pessimistischen, genial sarkastischen Erzählungen damit erzeugen würde. Mittlerweile ist die Serie auf 11 Bände angewachsen, und die Baudelaire-Geschwister samt ihrer Nemesis Graf Olaf sind in den USA beliebter als Harry Potter. Regisseur Brad Silberling verfilmte nun die ersten drei Bände mit überbordernder Kreativität - und dem genialen Jim Carrey in der Rolle des Bösewichts.

Text:  Gini Brenner

Credits

Titel Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse
Originaltitel Lemony Snicket´s A Series of Unfortunate Events
Genre Drama/Literaturverfilmung
Land, Jahr USA, 2004
Länge 108 Minuten
Regie Brad Silberling
Drehbuch Robert Gordon nach den Kinderbüchern von Daniel Handler
Kamera Emmanuel Lubezki
Schnitt Dylan Tichenor
Musik Thomas Newman
Produktion Laurie MacDonald, Walter F. Parkes, Scott Rudin, Barry Sonnenfeld
Darsteller Meryl Streep, Emily Browning, Liam Aiken, Jim Carrey, Jennifer Coolidge, Kara & Shelby Hoffman, Timothy Spall, Billy Connolly, Luis Guzmán
Stimmen in der OV Jude Law
Verleih UIP

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.