Filminfo zu

G.O.R.A.

G.O.R.A.

Komödie. Türkei 2004. 127 Minuten.

Regie: Ömer Faruk Sorak
Mit: Ozan Güven, Özge Özberk, Cem Yilmaz

Die Antwort auf Bullys (T)Raumschiff heißt G.O.R.A.: Der türkische Star-Comedian Cem Yilmaz will mit seiner Space-Movie-Persiflage türkische Filmgeschichte schreiben und auch anderswo die Massen ins Kino locken!

Filmstart: 19. November 2004

Arif (Cem Yilmaz) hat ein Problem: Außerirdische haben ihn auf den Planeten G.O.R.A. entführt und mit einem Haufen anderer Erdlinge in eine Zelle gesperrt. Logar (ebenfalls Cem Yilmaz), der G.O.R.A. mit eiserner Hand regiert, will fürchterliche Rache an den Menschen üben. Was seinem Großvater einst auf der Erde widerfahren ist, dafür sollen Arif und die anderen Gefangenen büßen! Doch ein wortgewaltiger Türke wie Arif, der in seiner Heimat abwechselnd als Fremdenführer, Teppichhändler und mit dem Verkauf gefälschter UFO-Fotos seine Brötchen verdiente, kennt auf Logars durchtriebene Pläne nur eine Antwort: Ungehorsam! Einen nützlichen Verbündeten sendet Logar selbst, als er den Roboter 216 zu den Menschen sperrt, der ihm die Hochzeit mit der schönen Prinzessin Ceku vermasselt hat. Fest entschlossen, Ceku doch noch zur Frau zu nehmen, probiert es Logar mit Erpressung: Er schickt einen vernichtenden Feuerball in Richtung des Planeten, lässt sich für G.O.R.A.s Rettung Cekus Hand versprechen - und steht plötzlich ziemlich dumm da, als seine "Wunderwaffe" versagt. Zum Glück ist Arif rechtzeitig zur Stelle! Ceku ist von dem selbstlosen Retter ihres Planeten hingerissen, Logar weniger. Und jetzt geht der Spaß auf G.O.R.A. erst so richtig los...
Was Bully kann, kann Bülly erst recht! Cem Yilmaz ist in der Türkei ein Mega-Star. Bisher war er erst in zwei Kinofilmen zu sehen (Alles wird gut, Vizontele), als Stand-Up-Comedian ist er aber schon längst eine Legende. Mit G.O.R.A. will er endlich auch außerhalb der Türkei ein Massenpublikum erreichen. Für den Start der 5 Millionen Euro teuren, zur Gänze in Antalya entstandenen Produktion werden in seinem Heimatland angeblich eigens Kinos errichtet! Das wird bei uns zwar nicht nötig sein, aber mal abwarten, wer beim Weltall-Duell Bully - Yilmaz die Nase vorn hat.

Text:  Dina Maestrelli

Credits

Titel G.O.R.A.
Originaltitel G.O.R.A.
Genre Komödie
Land, Jahr Türkei, 2004
Länge 127 Minuten
Regie Ömer Faruk Sorak
Drehbuch Cem Yilmaz
Kamera Veli Kuzlu
Musik Ozan Colakoglu
Produktion Necati Akpinar
Darsteller Ozan Güven, Özge Özberk, Cem Yilmaz, Rasim Öztekin
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.