Filminfo zu

Family Man

The Family Man

Komödie. USA 2000.

Regie: Brett Ratner
Mit: Don Cheadle, Nicolas Cage, Téa Leoni

Nicolas Cage wacht eines schönen Weihnachtsmorgens auf, um festzustellen, dass sich sein Sportwagen und seine Freundin in Ehefrau, zwei niedliche Kinder und einen Minivan verwandelt haben.

Jack Campbell (Nicolas Cage), ein erfolgreicher Wall Street Broker, ein "Prince of the City", der Designeranzüge und Champagnerflaschen um sich hortet wie unsereiner Jeans und Coca Cola, hat keine Zeit für Feiertage und keine Lust auf Weihnachten. Dass seine Mitarbeiter wenigstens am Heiligabend pünktlich bei ihren Lieben sein sollen, findet er recht frech, gerade jetzt, wo die größte Firmenübernahme in Jacks gesamter Karriere vor der Tür steht. Jack ist im Stress, aber es kommt noch schlimmer. Bei einem Überfall wird er als Geisel genommen, doch Cash (Don Cheadle), der Ganove, entpuppt sich nicht als hartgesottener Krimineller, sondern als feinfühliger Philosoph. "Jeder Mensch braucht etwas", sagt er zu Jack. "Aber was das ist, musst du schon selbst herausfinden."
Es ist acht Uhr morgens. Der Wecker klingelt. Ein Hund stapft durchs Schlafzimmer. Irgendwo hört Jack zwei kleine Kinder kreischen. Keine Oper, kein Armani, kein nerzschwaches Betthäschen, aber dafür sieht Jack seine Jugendliebe Kate (Téa Leoni), die sich schlaftrunken an seine Seite schmiegt. Das ist zuviel. Jack stürzt zurück in sein Penthouse, wo er über Cash stolpert, der am Steuer seines Ferraris sitzt und eben in die Firma fahren will. "Du erhältst eine einmalige Chance", ruft er Jack noch zu. "Du kannst erleben, wie dein Leben verlaufen wäre, wenn du dich damals nach der Uni, als du den Weg des Geldes wähltest, lieber für deine Liebe zu Kate entschieden hättest."
Was soll Jack tun? Verwirrt fügt er sich in seine neue Existenz als Familienvater. Bowling mit den Kumpels, Abendessen mit den Kindern, der Streit ums Haushaltsgeld, der Job als Reifenverkäufer, die Krawatte mit den blauen Punkten - das ist jetzt sein Leben. Und das Seltsame daran: Die Sache beginnt Jack zu gefallen. Nur seine Tochter macht Probleme. Die hat nämlich sehr wohl bemerkt, dass Daddy von heute auf morgen nicht mehr wusste, wo ihr Kindergarten liegt. Seitdem hält sie ihn für einen Außerirdischen, der in Papas Pulli lebt. Und damit hat sie gar nicht mal so unrecht.

Text:  Peter Krobath

Credits

Titel Family Man
Originaltitel The Family Man
Genre Komödie
Land, Jahr USA, 2000
Regie Brett Ratner
Drehbuch David Diamond, David Weissman
Kamera Dante Spinotti
Schnitt Mark Helfrich
Musik Danny Elfman
Produktion Alan Riche, Howard Rosenman, Marc Abraham, Tony Ludwig
Darsteller Don Cheadle, Nicolas Cage, Téa Leoni, Jeremy Piven
Verleih Constantin Film

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.