Filminfo zu

Tim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche

Tim Burton's Corpse Bride

Tragikomödie, Trickfilm. USA 2005. 76 Minuten.

Regie: Tim Burton, Mike Johnson

Ein Mann, eine Frau und ein Gespenst. Tim Burtons schaurig-schönes Animations-Liebesdreieck in bester Tradition von The Nightmare Before Christmas.

Filmstart: 4. November 2005

Versuchen Sie doch einmal, sich das Europa des 19. Jahrhunderts so vorzustellen, wie es Tim Burton sieht: Die "Alte Welt" wie man sie nur aus Märchen kennt. Eine düster-romantische Gegend, voller versteckter Leidenschaften, niedriger Häuser und knorriger Bäume. Hier irgendwo, in einem kleinen, schnuckeligen Dorf, leben Victor und Victoria.
Victor (im englischen Original gesprochen von Johnny Depp) ist der einzige Sohn einer verarmten Adelsfmilie. Victoria ist wie er hübsch anzusehen und schrecklich schüchtern - nur haben ihre Eltern keinen Adelstitel, dafür aber jede Menge Geld.
Ein perfektes Paar also, meinen die vier Eltern. Die Kinder werden gar nicht gefragt - die reden ja so und so nicht viel -, und gleich die Hochzeit vorbereitet. Die Brautleute selber lernen sich erst am Vorabend der Hochzeit kennen. Und als hätte Amor seit Jahrhunderten nur auf diesen Zeitpunkt gewartet, verlieben sich Victor und Victoria auf den ersten Blick unsterblich ineinander.
So ist Victor natürlich vor dem Fest noch ein gutes Stück nervöser. Allein probiert er im Wald nochmal in Ruhe die Hochzeitszeremonie durch. Nach dem Aufsagen des Gelübdes steckt er den Trauring einer Baumwurzel an - und schafft es zum ersten Mal, alles halbwegs fehlerfrei hinzukriegen. Nur: Es ist keine Wurzel, an dem nun Victors Ring prangt, sondern ein Skelett! Aus dem Waldboden erhebt sich eine weiß gekleidete Frau - gespenstisch, aber wunderschön (mit der Original-Stimme von Helena Bonham-Carter). Victor hat ihren Fluch gebrochen: In ihrer Hochzeitsnacht war sie ermordet worden, und hat seitdem hier auf ihren Bräutigam gewartet. Und der ist jetzt hier - und findet sich flugs im Totenreich wieder.
Victor in der Unterwelt. Sicherlich wartet oben seine Victoria. Aber hier ist es genauer betrachtet auch nicht schlecht: Die Leute hier scheinen viel mehr Spaß zu haben als oben, wenn auch die Witze recht makaber sind. Doch auch in der Oberwelt geht das Leben weiter. Jetzt, wo Schwiegersohn Nummer 1 so sang- und klanglos abgetaucht ist, suchen Victorias Eltern schnell einen neuen Bräutigam. Wenn Victor nicht schnell zurück kommt, werden die beiden Liebenden einander nie wiedersehen …
Filmemacher Tim Burton liebt Lovestories, die fernab von allen Klischees auf skurril-ungewöhnliche Happyends zusteuern. So schenkte er uns mit Filmen wie Edward mit den Scherenhänden, Sleepy Hollow oder Ed Wood hinreißend inszenierte Höhepunkte der tragikomischen, düsteren Romantik. Mit seinem umwerfenden Animationsfilm The Nightmare Before Christmas begründete er einen echten Kult, den er mit Tim Burton´s Corpse Bride nun aufs Wunderbarste fortsetzt.

Text:  Kurt Zechner

Credits

Titel Tim Burton's Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche
Originaltitel Tim Burton's Corpse Bride
Genre Tragikomödie/Trickfilm
Land, Jahr USA, 2005
Länge 76 Minuten
Regie Tim Burton, Mike Johnson
Drehbuch John August, Pamela Pettler, Caroline Thompson
Kamera Pete Kozachik
Schnitt Jonathan Lucas
Musik Danny Elfman
Produktion Tim Burton, Allison Abbate
Stimmen in der OV Tracey Ullman, Johnny Depp, Helena Bonham Carter, Emily Watson, Albert Finney, Christopher Lee, Richard E. Grant, Danny Elfman
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.