Filminfo zu

Durchgeknallt

Girl, Interrupted

Drama. USA 1999. 127 Minuten.

Regie: James Mangold
Mit: Angelina Jolie, Winona Ryder, Whoopi Goldberg

Iim Irrenhaus gibt es nur eine Regel: Rein kommst du schnell, aber raus kann dauern.Eine flog übers Kuckucksnest: Die durch und durch verrückte Geschichte, die Angelina Jolie den Oscar brachte.

Amerika, im Jahre 1967. Während überall im Land die Flower Power-Bewegung erste Blüten zeigt, wird die siebzehnjährige Susanna (Winona Ryder) nach einer wilden Mischung aus Alkohol und Aspirin - die beinahe zum Tod geführt hätte und nun entweder als gescheiterter Selbstfindungstrip oder als misslungener Selbstmordversuch gedeutet werden kann - von ihren besorgten Eltern in eine exklusive Privatklinik verfrachtet, wo professionelle Fachkräfte die schiefe Psyche wieder geradebiegen sollen. ”Borderline Persönlichkeitsstörung” lautet die Diagnose des zuständigen Arztes. ”Unsinn”, ergänzt die zuständige Krankenschwester. ”Du bist nur ein faules, selbstbezogenes, kleines Mädchen, das mit seinen Launen jedem auf die Nerven geht. Sonst fehlt dir gar nichts.”
Susanna muss zwei Jahre in der geschlossenen Anstalt verbringen, eine lange Zeit zwischen Verzweiflung, Aufbegehren und Selbstmitleid, bis ihr endlich klar wird, das letztere Diagnose richtig ist. Derweil sind wir der gutherzigen Krankenschwester (Whoppi Goldberg) begegnet, der dämonischen Oberärztin (Vanessa Redgrave), dem bürokratischen Kanzleileiter (Jeffrey Tamber) und den mehr oder weniger ferngesteuerten Leidensgenossinnen (Clea Duvall, Elisabeth Moss, Brittany Murphy), kurz einem kunterbunten Sammelsurium aus Grauen und Grenzgestalten, das in seiner exzentrischen Hülle und Fülle an Jack Nicholsons Freundeskreis in Einer flog über das Kuckucksnest erinnert - nur was damals unter der Regie von Milos Forman scharf und sarkastisch formuliert wurde, ist hier bei James Mangold (Copland) von sanfter aber eindringlicher Dramatik.
Sicher, manchmal kann es selbst im Irrenhaus recht lustig sein, aber ein Spaß ist die Sache trotzdem nicht: Lisa (Angelina Jolie), der Star im Mädchentrakt, eine erotische Hippie-Schönheit, die in wachen Momenten genug Power hat, um alle Mauern hinter sich zu lassen, in depressiven Phasen aber zum selbstzerstörerischen Bündel Elend wird, gefährlich für sich und andere, ist im Gegensatz zu Susanna wirklich krank. "Du darfst nicht zulassen, dass du wie Lisa wirst”, sagt die Krankenschwester. "Du darfst hier keinen Anker setzen.” Lange tobt Susanna. Aber irgendwann wird sie diesen Rat beherzigen. Dann geht es ihr endlich wieder gut.

Text:  Peter Krobath

Credits

Titel Durchgeknallt
Originaltitel Girl, Interrupted
Genre Drama
Land, Jahr USA, 1999
Länge 127 Minuten
Regie James Mangold
Drehbuch James Mangold nach dem Roman von Susanna Kaysen
Kamera Jack N. Green
Schnitt Kevin Tent
Musik Mychael Danna
Produktion Douglas Wick, Cathy Konrad, Winona Ryder
Darsteller Angelina Jolie, Winona Ryder, Whoopi Goldberg, Jared Leto, Kurtwood Smith, Clea DuVall, Brittany Murphy, Elisabeth Moss, Vanessa Redgrave
Verleih Sony

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.