Filminfo zu

Snakes on a Plane

Snakes on a Plane

Horror. USA 2006. 98 Minuten.

Regie: David R. Ellis
Mit: Samuel L. Jackson, Byron Lawson, Julianna Margulies

Um einen lästigen Zeugen loszuwerden, lässt ein Schwerstverbrecher während eines Linienflugs kistenweise rabiate Giftschlangen auf die Passagiere los. Da kann nur Samuel L. Jackson helfen.

Filmstart: 8. September 2006

Geschäftsmann Eddie Kim (Byron Lawson) hält nichts von Ethik, verdient sein Geld folgerichtig mit Kinderprostitution, Drogen- und Waffenhandel und bringt alle um, die ihn davon abhalten wollen. Zuletzt ist ihm dabei ein Fehler unterlaufen: Als er einen Staatsanwalt, der ihm gefährlich im Nacken saß, in der Wildnis von Hawaii hinterfotzig und brutal ermordete, wurde er beobachtet - von Sean Jones (Nathan Philips), der eigentlich nur eine feine Ausfahrt mit seinem Dirtbike genießen wollte. Pech für Kim und ein ziemliches Glück für die Behörden: Wenn Jones nämlich vor dem Schwurgericht in Los Angeles gegen Kim aussagt, landet dieser für immer hinter Gittern - und Amerika wäre um einen seiner meistgesuchten Schwerverbrecher leichter. Aber dazu muss Augenzeuge Jones von Hawaii aufs Festland verfrachtet werden. Und noch bevor die entsprechende Aktion anläuft, begeht Kim den ersten Mordversuch an Jones. Er scheitert nur dank des selbst-losen Einsatzes von FBI-Agent Neville Flynn (Samuel L. Jackson). Damit hat sich Agent Flynn den Fall eingetreten; man trägt ihm auf, Jones nun auch sicher nach Kalifornien zu geleiten. Der Plan: Um allen Eventualitäten aus Kims Richtung vorzubeugen, wird ein Privatjet als Finte und Köder gemietet, welcher leer nach L. A. fliegt, während Flynn und Jones in einem ganz normalen Linienflug den Pazifik überqueren. Aber Kim ist ein ausgefuchster Bastard mit besten Verbindungen; er erfährt vom Plan des FBI und setzt nun all seinen teuflischen Einfallsreichtum ein, um seine letzte Chance, den Kopf aus der Schlinge zu bekommen, doch noch zu nutzen. Kim und seine Spießgesellen schmuggeln hunderte giftige Schlangen jeder Form und Größe in den Frachtraum des Flugzeugs. Die Kisten sind mit automatischen Öffnungsmechanismen versehen und lassen zeitversetzt immer neue Schwünge der kriechenden Ekelreptilien frei. Überdies werden die Schlangen mit Hilfe von künstlichen Duftstoffen in einen unnatürlich aggressiven Gemütszustand versetzt. Es dauert nicht lange, bis sie sich durch Luft- und Elektroschächte nach oben geschlängelt und die ersten Passagiere getötet haben. Essentielle Betriebsanlagen des Flugzeugs gehen dabei ebenfalls in die Brüche. Und Agent Flynn hat trotz des Beistands der engagierten Flugbegleiterin Claire Miller (Julianna Margulies) seine liebe Not damit, den Ausbruch von Panik zu verhindern und das Flugzeug sicher nach L. A. zu bringen ...
Flugzeugkatastrophenfilm trifft auf Tierhorror-Thriller: Nach Final Destination 2 und Final Call inszeniert Regisseur David R. Ellis eine einzigartige Mischung aus zwei kultig-trashigen Genres. Angeblich entschied sich Samuel L. Jackson nur deshalb sofort für eine Teilnahme an dem Film, weil der Titel so cool klingt. Da kann man nur zustimmen.

Text:  Klaus Hübner

Credits

Titel Snakes on a Plane
Originaltitel Snakes on a Plane
Genre Horror
Land, Jahr USA, 2006
Länge 98 Minuten
Regie David R. Ellis
Drehbuch John Heffernan, Sebastian Gutierrez
Kamera Adam Greenberg
Schnitt Howard E. Smith
Musik Trevor Rabin
Produktion Gary Levinsohn, Don Granger, Craig Berenson
Darsteller Samuel L. Jackson, Byron Lawson, Julianna Margulies, Nathan Phillips, Bobby Cannavale, Taylor Kitsch
Verleih Warner

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.