Filminfo zu

Verfolgt

Verfolgt

Drama. Deutschland 2006. 87 Minuten.

Regie: Angelina Maccarone
Mit: Kostja Ullmann, Maren Kroymann, Markus Völlenklee

Ihr leidenschaftliches Verhältnis zu ihrem erst 16-jährigen Schützling (Kostja Ullmann) lockt die 52-jährige Bewährungshelferin Elsa (M. Kroymann) aus der Reserve. Amour fou ohne Tabus und Kompromisse einfühlsam inszeniert von Angelina Maccarone.

Elsa Seifert (Maren Kroymann) hat in ihrem Job als Bewährungshelferin Erfolg. Mit der nötigen Strenge und der richtigen Distanz zeigt sie jugendlichen Straftätern, wo es lang geht. Elsa geht in ihrer Arbeit auf. Privat wird die 52-Jährige weniger gebraucht. Der Auszug ihrer erwachsenen Tochter Daniela aus der elterlichen Wohnung macht ihr zu schaffen. Eine plötzliche Leere breitet sich im Mutterherz aus, die die erkaltete Liebe zu ihrem Ehemann Raimar (Markus Völlenklee) nicht zu füllen vermag. Nach außen hin kühl und kontrolliert, verbirgt Elsa ihre Sehnsucht nach einem neuen Lebensabschnitt, der sie fordert und ihr Sinn gibt. Der junge Straftäter Jan (Kostja Ullmann) ist von der reifen Frau fasziniert. Ohne sich einschüchtern oder entmutigen zu lassen, fühlt er sich von der um 34 Jahre älteren Elsa magisch angezogen. Er bietet ihr unverhohlen an, sich ihr sexuell zu unterwerfen. Zunächst irritiert, lässt sich Elsa jenseits aller Konventionen auf das Verhältnis ein und entdeckt dabei einen Kosmos nie gekannter sexueller Lust und Befriedigung. Die erotischen Abenteuer der beiden Liebenden bleiben allerdings nicht unentdeckt, und ihr Leben gerät mehr und mehr aus den Fugen ...
Angelina Maccarone wurde 2006 für ihr feinfühliges Liebesdrama einer SM-Beziehung, das visuell streng inszeniert gänzlich ohne Voyeurismus auskommt, bei den Internationalen Filmfestspielen in Locarno mit dem Goldenen Löwen als beste Filmemacherin der Gegenwart ausgezeichnet.

Text:  Catherine Holzer

Credits

Titel Verfolgt
Originaltitel Verfolgt
Genre Drama
Land, Jahr Deutschland, 2006
Länge 87 Minuten
Regie Angelina Maccarone
Drehbuch Susanne Billig
Kamera Bernd Meiners
Schnitt Bettina Böhler
Musik Jakob Hansonis, Hartmut Ewert
Produktion Ulrike Zimmermann
Darsteller Kostja Ullmann, Maren Kroymann, Markus Völlenklee, Stephanie Charlotta Koetz, Ada Labahn

Bewertung

Humor  
Action  
Spannung  
Anspruch  
Romantik  
Erotik  

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Um Kommentare verfassen zu können, musst du eingeloggt sein.

Falls du bereits registrierter SKIP User bist, gehe zum , solltest du noch kein Benutzerprofil haben, kannst du dich hier registrieren.